Datenschutz

Begriffsbestimmungen 

Unsere Datenschutzerklärung soll einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, erläutern wir zunächst die Begrifflichkeiten, wie sie von dem Europäischen Richtlinien-und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung  (DSGVO) verwendet wurden. 

Personenbezogene Daten sind alle Infomationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wid eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, einer Kennummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann. 

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden. 

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung  oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung. 

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken. 

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen. 

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen getrennt aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden. 

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde,  Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedsstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche bzw. können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedsstaaten vorgesehen werden. 

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche ode juristische Person, Behörde , Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogenen Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmen Untersuchungsauftrages nach dem Unionsrecht oder nach dem Recht der Mitgliedsstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger. 

Dritter  ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den  Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten. 

Einwilligung  ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die  betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist. 

 

Datenverarbeitung  im Rahmen der ärztlichen Behandlung 

Kategorien verarbeiteter Daten, allgemeine Rechtsgrundlagen  

Wir erheben, verarbeiten, speichern, übermitteln und löschen personenbezogene Daten : allgemeine personenbezogene Daten und  "besondere Kategorien personenbezogener Daten" gemäß  9 Absatz 1 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DS-GVO 2016/679, im Folgenden kurz DSGVO),  hier insbesondere Gesundheitsdaten, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Zu diesen zählen die DSGVO, das Bundesdatenschutzgesetz, das Landesdatenschutzgesetz NRW sowie weitere gesetzliche Grundlagen, insbesondere das Fünfte Buch Sozialgesetzbuch, die Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches über den Behandlungsvertrag, die Berufsordnung für Ärzte, das Patientenrechtegesetz und das Infektionsschutzgesetz. Diese Aufzählung ist nicht abschließend. 

Spezielle Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung gemäß der DSGVO sind :  

-  bei der  Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber, also bei der Datenverarbeitung zur Sicherung und Ermöglichung einer ordnungsgemäßen ärztlichen Behandlung,   Ihr ausdrückliches oder durch schlüssiges (konkludentes) Verhalten signalisiertes Einverständnis (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)

- bei der  Erfüllung gesetzlicher Vorgaben, insbesondere der ärztlichen Dokumentationspflicht, insbesondere  Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. 

- bei der  Verfolgung eigener berechtigter Interessen unseres Unternehmens, etwa bei der Übermittlung von Daten an die Kassenärztliche Vereinigung für die Durchführung der Abrechnung oder sonst zur Verfolgung berechtigter Interessen,  insbesondere Art. 6  Abs. 1 lit. f DSGVO.   

Einzelne Formen der Datenerhebung - , verarbeitung, -übermittlung und -speicherung

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten und besondere personenbezogene Daten (Gesundheitsdaten) während der gesamten ärztlichen Behandlung, insbesondere bei dem Einlesen Ihrer Versichertenkarte oder der Aufnahme Ihrer personenbezogenen Daten an der Anmeldung, bei der Anamneseerhebung und Untersuchung sowie  bei der  Einholung von Befundberichten und Krankenhausentlassungsberichten  bei vor- und mitbehandelnden Ärzten und Krankenhäusern. 

Wir speichern  personenbezogenen Daten in papiergebundener oder in elektronischer Form so lange wie im Einzelfall erforderlich, mindestens jedoch 10 Jahre. Die grundsätzliche Mindestspeicherdauer beträgt 10 Jahre, so weit nicht im Einzelfall eine längere Aufbewahrung aus fachlicher oder rechtlicher Sicht geboten ist. Dies kann bei einer Vielzahl von Befunden  (z. B. histologischen Befunden, OP-Berichten, humangenetischen Befunden) der Fall sein. Die Mindestaufbewahrungsfrist für Befunde gemäß der Röntgenverordnung und die Verjährungsfrist für Ansprüche aus deliktischer Haftung beträgt 30 Jahre.  

Wir übermitteln personenbezogene  Gesundheitsdaten im Rahmen der Abrechnung  unserer ärztlichen Leistungen an die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe.  Darüber  hinaus übermitteln wir Daten an die gesetzlichen Krankenkassen und an den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) bei der Bearbeitung von Anfragen, zu deren Beantwortung wir nach SGB V oder gemäß den zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe und den Spitzenverbänden der Krankenkassen geschlossenen Verträgen  oder nach sonstigen Bestimmungen rechtlich oder kollektivvertraglich verpflichtet sind. 

Außerdem übermitteln wir personenbezogene Gesundheitsdaten an sonstige Stellen, so weit wir im Einzelfall aus sonstigen Gründen rechtlich dazu verpflichtet sind.  Hierzu zählen beispielsweise die Meldung  von (Labor-) befunden und Diagnosen  im Rahmen der Meldepflicht bestimmter übertragbarer Erkrankungen nach dem Infektionsschutzgesetz, die Beantwortung von Anfragen der Versorgungsämter im Rahmen der Feststellung einer Minderung der Erwerbsfähigkeit oder eines Grades der Behinderung  oder Zeugenaussagen in mündlicher oder schriftlicher Form  im Rahmen sozialgerichtlicher Verfahren.

Außerdem übermitteln wir personenbezogene Gesundheitsdaten, so weit dies  zur Durchführung der medizinischen Behandlung geboten oder sinnvoll ist und uns  Ihre Einwilligung vorliegt (zum Beispiel Übermittlung  von medizinischen Befunden an mit- und weiterbehandelnde Ärzte, Übermittlung von medizinischen Befunden an die Träger der gesetzlichen  Kranken- und Rentenversicherung  und an sonstige Institutionen im Rahmen von Leistungsanträgen, etwa bei Anträgen auf Rehabilitationskuren oder häusliche Pflege sowie  im Rahmen der Disease-Management-Programme; Übermittlung von Gesundheitsdaten mit Ihrer Einwilligung an private Versicherungsträger im Rahmen vertraglicher oder vorvertraglicher  Geschäftsbeziehungen).  

 Im Rahmen der Ausstellung von Rezepten und Verordnungen und der Übermittlung von Medikationsplänen werden ebenfalls personenbezogene Gesundheitsdaten mit Ihrer Einwilligung direkt oder implizit an nichtärztliche Leistungserbringer im Gesundheitswesen (z. B. Apotheken, Krankenkassen, Sanitätshäuser, Physiotherapeuten, Pflegedienste, Pflegeheime, Anbieter von Rehasport, Koronarsport und Funktionstraining, Podologie) übermittelt. 

Auch sind wir berechtigt, im Rahmen der Verfolgung unserer berechtigten Interessen, etwa im Rahmen von Rechtsstreitigkeiten,  personenbezogene Gesundheitsdaten zu  übermitteln. 

Privatärztliche Abrechnungsdaten werden von uns derzeit nicht an externe Abrechnungsdienstleister (privatärztliche Verrechnungsstellen) übermittelt. 

Im Rahmen der Wartung  (auch Fernwartung), Fehlerbehebung, Weiterentwicklung und  Erneuerung unserer EDV-Anlagen haben externe Firmen technisch unvermeidbar  Zugriff auf diese Anlagen und somit auch auf Ihre elektronisch verarbeiteten Gesundheitsdaten. Es handelt sich bei diesen Firmen insbesondere um die  Herstellerfirma  der Praxissoftware, die Compu Group Medical, Maria Trost 21, 56070 Koblenz und um den EDV-Dienstleister Otte und Partner GmbH , Am Walde 1, 59757  Arnsberg. Mit beiden Firmen wurde ein Vertrag  zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen, der auch in diesen Fällen die Einhaltung  der Bestimmungen der DSGVO und der übrigen rchtlichen Bestimmungen sicherstellt. 

Die Zwecke dieser Datenerhebung, - verarbeitung, -speicherung und -übermittlung sind: 

- die Sicherstellung Ihrer ärztlichen Behandlung (diese ist ohne Anamnese und Befunderhebung nicht möglich) 

- die Bearbeitung und Sicherstellung Ihrer damit in Zusammenhang stehenden sonstigen Leistungsansprüche (z. B. auf medizinische Rehabilitation, Krankengeld, ambulante Pflege; siehe oben)  

- die Erfüllung unserer gesetzlichen und (als Vertragsärzte) kollektivvertraglichen  Verpflichtungen (siehe oben) 

- die Abrechnung unserer ärztlichen Leistungen und die Geltendmachung unserer Vergütungsansprüche. 

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist für eine ärztliche Behandlung zwingend erforderlich. Ohne eine Bereitstellung personenbezogener Daten ist eine ärztliche Behandlung in unserer Praxis nicht möglich.

Ihre Rechte gemäß DSGVO

Als betroffene Person i. S der DSGVO (Art. 4 Nr. 1.DSGVO) haben Sie uns gegenüber zahlreiche Rechte, über die wir Sie im Folgenden informieren möchten. Einzelheiten dazu finden Sie in den Artikeln 15 bis 21 der DSGVO sowie in den §§ 32 bis 37 BDSG (in der ab  25. 5. 2018 geltenden Fassung). 

Zur Geltendmachung  Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte (auch formlos) an folgende Stelle : 

Datenschutzverantwortlicher, Herr Dr. med. Thomas Vaupel,   Praxis Vaupel/Tallih, Möllerstr. 18, 58119 Hagen, Tel. 02334 59333, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ein Datenschutzbeauftragter ist in unserer Praxis in Übereinstimmung mit der DGSVO nicht bestellt (Kleinbetrieb mit weniger als 10 Beschäftigten). 

Ihre Rechte im einzelnen 

Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, ob personenbezogene Daten über Sie überhaupt bei uns gespeichert sind.

Sie haben das Recht auf Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO).

Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der folgenden Gründe zutrifft: 

- Ihre Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Wese verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig oder der Zweck ist erreicht

- Sie widerrufen Ihre Einwilligung und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage  für die Verarbeitung

- Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen

- Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet

- die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist erforderlich zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung. 

Bitte beachten Sie, dass Ihr Recht auf Löschung durch entgegenstehende gesetzliche Verpflichtungen, insbesondere durch die ärztliche Dokumentationspflicht, erheblich eingeschränkt sein kann. 

Sie haben  gemäß Art. 18 DSGVO  Rechte auf Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung) bestimmter  Daten, wenn eine der folgenden  Voraussetzungen gegeben ist: 

- Sie bestreiten die Richtigkeit der personenbezogenen Daten , und zwar für eine  Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Darten zu überprüfen, 

- die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen statt dessen die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen  Daten, 

- wir benötigen Ihre personenbezogenen Daten  für die Zwecke der Verarbeitung  nicht länger, Sie benötigen diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder

- Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt, so lange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren überwiegen. 

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht,  in angemessenen Abständen auf eigene Kosten Auskunft über bei uns erhobene, verarbeitete oder gespeicherte personenbezogenen Daten (Kategorien pesonenbezogener Daten, also insbesondere Stammdaten und Gesundheitsdaten,  Verarbeitungszwecke, Empfänger bei Übermittlung), welche Sie betreffen,  in portabler Form, also an einen Datenträger (z. B. Papier) gebunden, zu erhalten (Art. 15 DSGVO). 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die auf Grund von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung auf Grund einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. 

Soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt von einem Widerruf unberührt. Ein Widerruf der Einwilligung kann dazu führen, dass eine Fortsetzung der ärztlichen Behandlung in unserer Praxis nicht weiter möglich ist. 

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nicht für Zwecke des Profiling oder der Direktwerbung einsetzen.

Sie haben das Recht, sich bei vermuteten Verstößen gegen Datenschutzbestimmungen  bei dem Datenschutzverantwortlichen der Praxis oder bei dem Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (www.ldi.nrw.de) als zuständiger Aufsichtsbehörde im Bereich des Datenschutzes zu beschweren. 

 

Datenverarbeitung bei Nutzung dieser Website 

Datensicherheit

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten unglaublich  ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. 

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, wie und zu welchem Zweck dies geschieht. 

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verluste, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung  fortlaufend verbessert. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Diese Datenschutzerklärung kann entsprechend der technischen und rechtlichen Entwicklung von Zeit zu Zeit aktualisiert werden. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie auf unserer Website. 

Cookies

Unsere Internetseiten verwenden sog. Session Cookies. Session Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden, Ihr Browser allerdings nicht speichert. Die Nutzung der Cookies dient der Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit der Webseite. Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. 

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein. 

Server-Log-Dateien

Der Internetprovider erhebt und speichert automatisch Informationen (Browsertyp und Browserversion, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL, Hostname des zugreifenden Rechners, Uhrzeit der Serveranfrage, IP-Adresse) in sogenannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DGSVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder für vorvertragliche Maßnahmen gestattet.

Google Maps

Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google  Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. 

Zur Nutzung der Fuktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP-Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA  übertragen und dort gespeichert. 

Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. 

Nähere Informationen zum Umgang von Google mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

Google Web Fonts

Diese Seite nutzt  zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten sogenannte Web Fonts,  die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in Ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Zu  diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Server Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis davon, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse ener einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies  stellt  ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. 

Falls Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt. Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter htpps://developers.google,.com /fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: htpps://google.com/policies/privacy

Anfragen per E-Mail / Kontaktformular

Bei der Nutzung unserer Webseiten bleiben Sie uns gegenüber anonym, so lange Sie uns nicht von sich aus personenbezogene Daten (z. B. Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse bei Anfragen per E-Mail) zur Verfügung stellen. 

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Antragsformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussanfragen bei uns gespeichert. Diese Daten verarbeiten wir auf der Grundlage Ihrer Einwilligung, die Sie durch Bereitstellung der Kontaktdaten geben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt von einem Widerruf unberührt. Wir nutzen Kontaktdaten, die im Rahmen von Anfragen angegeben werden, ausschließlich für diese Korrespondenz und ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Wir verwenden keine Analysetools. 

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder bis der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Weitergehende gesetzliche Bestimmungen - insbesondere Aufbewahrungsfristen - bleiben unberührt. 

Ihr Weg zu uns